Foto: Verena Meier

Heute geht es hier um die Kinder

und um Ihr Erleben der letzten beiden Jahre. Bis vor wenigen Wochen hätte ich niemals gedacht, dass so ein Projekt Platz im Künstlerkalender finden könnte. Aber dann sah ich die Generalprobe der Kleinen Helden und die Geschichte hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Ich fühle mich dankbar, dass es Künstlerinnen und Künstler gibt, die einen Weg gefunden haben, Kinder über ihre Wahrnehmung der äußeren und inneren Welt sprechen zu lassen. 

"Wir Kinder in Zeiten von Corona"

Die Kinder-Musiktheater-Gruppe „Kleine Helden“ ist ein Zusammenschluss von professionellen Kulturschaffenden, Ehrenamtlichen und Kindern aus dem Landkreis Celle und der Stadt Hannover. Mit unserem Musik-Theaterprojekt „Kleine Helden" geben wir Kindern im Alter von 8 bis 15 Jahren eine Stimme und künstlerische Ausdrucksform, ihre persönliche Erlebniswelt der Pandemie-Jahre 2020 & 2021 darzustellen. Das Projekt wird präsentiert im Rahmen des landesweiten Kulturprogramms „Niedersachsen dreht auf".

In dem Bühnenstück blickt die 75-jährige Alte Malina aus dem Jahr 2085 zurück auf die ihr Leben prägenden Pandemie-Jahre Anfang des 21. Jahrhunderts, als sie zehn Jahre alt war.
 
Themen wie die plötzlich allgegenwärtige Gefahr der lebensbedrohlichen Krankheit, die den Rückzug in die eigenen vier Wände erfordert, werden aus Sicht der Kinder in Liedern und Tänzen dargestellt: den Schulalltag verbannt nach Homeschooling mit „nur Deutsch und Mathe", das Gefühl, ohne Freunde oder Großeltern „alleine auf der Welt" zu sein, die unerbittliche Langeweile, und die wachsende Sehnsucht nach Normalität, endlich wieder im Kreis der Freunde zu sein. 

Auf der Bühne stellt eine fahrbare Säule mit drei keramischen Maskengesichtern die drei Phasen des Corona-Virus dar, vom ersten Auftreten über die Lock-Down-Zeit in der geliebte 
Menschen starben, bis zum Mutanten. Die Kinder wenden sich direkt dem Virus-Monster zu und setzen sich mit ihm auseinander. 

Schirmherr ist der Bürgermeister von Wietze, Wolfgang Klußmann: 
„Kleine Helden" ist ein großartiges Musiktheater-Projekt, das in beeindruckender Weise die Sicht unserer Kinder auf die Corona-Pandemie beleuchtet. Dieses Projekt hat unser aller Aufmerksamkeit verdient, weshalb ich auch sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen habe

Zitat Cellesche Zeitung: 
Theaterstück von Kindern rührt Publikum: „Ich hatte Tränen in den Augen. Das war keine Schulaufführung oder Ähnliches, sondern wirklich professionell mit tollen Choreografien, starken Texten und eindrucksvoller Beleuchtung. Das Stück hat genau die Erfahrungen gespiegelt, die wir alle machen mussten." 

Künstlerische Leitung: 
Buch, Regie: Angela Linders – Liedkomposition, Tontechnik: Arnas Vonzodas – Gesang-Coach: Jura Vonzodas – Liedtexte: Angela Linders, Jura Vonzodas – Corona-Masken, Bühnenbild: Marianne Hau – Choreografie und Tanz-Coaches: Julia Erdmann, Charlotte Ahrens – Hauptdarstellerin und Ko-Autorin Dialog-Texte: Vroni Kiefer. 

Aufführungen:
Nach der erfolgreichen Uraufführung im Museumshof Winsen und in Wietze finden weitere Aufführungen am Samstag, den 04.12. im Bürgersaal Wietze und am Samstag, den 11.12. in der CD-Kaserne Celle Halle 16 statt; Beginn jeweils um 15:00 Uhr. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird herzlich gebeten. Es gelten die aktuellen Corona-Zugangsregeln: 2G+ 
Reservierungen bei Simone Forgé, Mail: s.forge@posteo.de, Tel: 05146 – 500 0027. 

Für die Deckung unserer finalen Kosten, würden wir uns über eine Spende für unsere "Kleine Helden" Gruppe sehr freuen. 
VKH Produktion: IBAN DE35 2695 1311 0053 3608 06 Sparkasse Celle-Gifhorn Wolfsburg, Verwendungszweck: Spende Kleine Helden.

Kontakt für Rückfragen: 
Angela Linders (Produzentin) 
Video-Keramik-Haus 
Schwarmstedter Straße 55, 29323 Wietze 
Tel: 05146-1431 / Mail: videokeramik@web.de